Veröffentlicht am

Suderburg

Drei Tage lang konnte ich Teilnehmer eines Patchwork- und Quiltfestes in Suderburg sein. Ich war überwältigt von den Ausstellungen. Eine ungeahnte Qualität von Meisterinnen ihres Fachs: Jaqueline de Jonge, Hilde von Schaardenburg, Claudia Scheja – um nur einige zu nennen. Ja, und sogar Jenny Pegido und Helen Robinson von Sew kind of wonderful konnte ich treffen und ein wenig erzählen. Schade, mein englisch ist nicht so gut. Und am Sonntag durfte ich dann sogar einen Kurs für Freies Maschinenquilten an der Sweet Sixteen geben. Dieser Kurs war für mich ein Höhepunkt und hat mir und meinen Schülerinnen viel Freude bereitet.

Vier Fotos, die ein wenig von den ausgestellten Quilts zeigen. Die wahre Wirkung zeigt sich allerdings erst wenn man dem Quilt „Auge in Auge“ gegenübersteht.