Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Federn quilten (1)

Heute die erste Übung zum Federn quilten: Nimm dir Papier und Stift! Ja, genau, richtig gehört: wir üben erst mal mit Papier und Stift. Und zwar Herzen in einer Reihe. Was besonders zu beachten ist: Den Stift könntest du zwar absetzen, die Nadel beim Quilten aber nicht. Deshalb bleibt der Stift die ganze Zeit auf dem Papier – ohne abzusetzen. Male große Herzen, kleine Herzen, dicke Herzen, dünne Herzen, ein Herz in einem Herz, was immer du magst. Wichtig sind Rundungen und spitze Spitzen. Es gibt beim Herzen sozusagen eine Innenecke und eine Außenecke. Und beide sollen spitz sein. Die Rundungen dazwischen schön rund. Also los geht´s. Du musst es ja niemandem zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.