Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Federn quilten (3)

Und nun geht es los, und zwar mit dem Federkiel. Quilte ihn gerade oder etwas gebogen, ganz nach deinem Geschmack. Und oben dran kommt gleich ein schöner Luftballon. Luft holen und wieder runter mit halben Herzen. Ja, genau, deshalb die Übung mit den Herzen. Mach einen  Schwung nach der Rundung und lande wieder auf dem Kiel. Auf dem Schwung zurück und das nächste halbe Herz. Bis unten hin.

Puh, Luft holen, aber nicht den Faden abschneiden!!! Denn jetzt geht es auf dem Kiel wieder nach oben. Und dann halbe Herzen in die andere Richtung. Die müssen nicht gegengleich sein. Meist gelingt eine Seite besser als die andere. Warum das so ist? Keine Ahnung. Ist einfach so. Und wenn du wieder unten am Kiel angekommen bist nicht den Faden abschneiden. Eine einfache Feder ist fertig. Morgen verschönern wir sie noch. Oder du machst einfach noch einige Federn mehr bis morgen. Dann darf der Faden natürlich ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.